05.10.2018

Standortverlagerte Ausbildung in Künzelsau

Abwechslungsreiches Wochenende für die Helferinnen und Helfer des Ortsverbands Mannheim

Gruppenbild aller Teilnehmer

Am Freitagabend ging es für die Helferinnen und Helfer des Ortsverbands Mannheim im geschlossenen Verband mit den Fahrzeugen aller Einheiten zur standortverlagerten Ausbildung auf das Gelände des Ortsverbands Künzelsau. Angrenzend an die Unterkunft ist hier ein großes Übungsgelände – ein ehemaliges Nato-Tanklager – auf dem sich vielfältige Übungsmöglichkeiten ergeben. Nach einer längeren Fahrt, die durch die Staus auf den Zufahrtsstrecken bedingt waren, kam man im Stockdunklen an und begann gleich damit, die Unterkunftszelte und den Küchenbereich aufzubauen. Diejenigen, die länger hatten arbeiten müssen, kamen mit zwei MTW hinterher und halfen dann ebenfalls beim Aufbau.

Schnell standen die Mannschaftszelte und das Lagerfeuer wurde vorbereitet. Auch der große Grill wurde angefeuert und so konnten schon bald leckere Grillsteaks und Bratwürste gegessen werden. Anschließend wurde in gemütlicher Runde rund ums Feuer erzählt.

Nach einer gefühlt viel zu kurzen Nacht wurde am nächsten Morgen um 08:30 Uhr gefrühstückt, um fit für die Stationsausbildung auf dem weitläufigen Gelände zu sein. Die Bergungsgruppen beschäftigten sich in den ehemaligen Tanks mit der Rettung von Personen/Dummies aus der Höhe und der Tiefe. Es wurde Leiterhebel und Schiefe Ebene eingesetzt, ebenso der EGS Dreibock mit dem Rollgliss System.

Die FG Beleuchtung hatte sich tagsüber die Ausbildung an den Tauchpumpen vorgenommen und hierzu hatte ein Helfer das Schnittmodell einer Mast-Pumpe mitgebracht, so dass das Funktionsprinzip noch anschaulicher erklärt werden konnte. Die Fachgruppe Räumen führte Schiebe- und Planierarbeiten für den ansässigen OV aus. Der Zugtrupp war mit dem Führen der Lagekarte und dem Planspiel eines fiktiven Einsatzes beschäftigt. Es wurde angenommen, in einem der Tanks hätte es eine Verpfuffung mit Teileinsturz gegeben und auf dieses Szenario musste nun reagiert werden - welche Maßnahmen sind zu treffen, welche Einheiten müssen nachgefordert werden und vieles mehr.

Für die Fachgruppe Logistik war die Aufgabe klar: Hungrige Helfer wollen verpflegt sein und so wurde gleich nach dem Abbau des Frühstücks begonnen, für das Mittagessen Schaschlik vorzubereiten. Paprika, Fleisch, Speck und Zwiebeln schnippeln, Spieße stecken, anbraten und dann die Schaschliksauce zubereiten – es gab viel zu tun. Als Beilage gab es Bratkartoffeln – eine Kombination, die allen sehr gut geschmeckt hat. Parallel dazu bewährte sich das mitgebrachte Spülmobil in seinem ersten Einsatz bestens, alles Koch- und andere Geschirr konnte so schnell und umweltfreundlich gereinigt und rasch erneut genutzt werden.

Gestärkt durch das Mittagessen ging es nachmittags in die zweite Ausbildungsrunde: Arbeiten am liegenden Holz mit der Motorsäge, weitere Ausbildung mit der Pumpe. Auch die Kraftfahrer kamen nicht zu kurz: Auf dem weitläufigen Gelände konnte Rangieren ebenso geübt werden, wie das Fahren in unwegsameren Gelände. Der Abend klang dann mit Hamburgern vom Grill aus. Die Fachgruppe Beleuchtung machte danach – die Dunkelheit der Nacht auf dem einsamen Gelände ausnutzend - noch eine Beleuchtungsübung. Hierbei wurden Ziele auf einer dunklen Wiese ausgesteckt und die Helfer versuchten, ihrer Beleuchtungsmittel vom Winkel her so auszurichten, dass diese doch sehr kleinen Ziele nach dem Ausfahren der Stative ideal angeleuchtet wurden. Der Abend klang anschließend zusammen in gemütlicher Runde ums Lagerfeuer aus.

Sonntagmorgen wurde gefrühstückt, dann das Camp zurückgebaut und die Fahrzeuge beladen. Im geschlossenen Verband ging es zurück ins Rettungszentrum Mannheim, wo die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt wurde und die Helferinnen und Helfer dann zu Hause das kurze Restwochenende genießen konnten. Unser herzlicher Dank gilt unseren Gastgebern des OV Künzelsau, die uns die Sanitärbereiche ihrer Unterkunft zur Verfügung gestellt haben.

 

 


  • Gruppenbild aller Teilnehmer

  • Die Mannschaftszelte

  • Das Frühstück ist gerichtet

  • Vorbereitung des Schleigkorbs zur Personenrettung

  • Leiterhebel

  • Schiefe Ebene

  • Retten aus der Tiefe

  • EGS Dreibock mit Rollgliss

  • Zugtrupphelfer am Funk

  • Frisch gesteckte Schaschlik-Spieße

  • Nächtliche Beleuchtungsübung

  • Am Lagerfeuer

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: