08.08.2020

Ein Samstagsdienst mit großer Überraschung

Am 8. August 2020 fand im Ortsverband Mannheim des Technisches Hilfswerks der erste gemeinsame große Dienst während der Corona-Pandemie statt. Davor wurde der Samstagsdienst auf zwei Samstage aufgeteilt. Am Ende erwartete die Helfer*innen eine große Überaschung.

Der erste gemeinsame Dienst in der Corona-Krise. Der OV ist gut gefüllt mit Helferinnen und Helfern. Nach dem gemeinsamen Frühstück beginnt die theoretische Ausbildung zum Thema Abstützen und Aussteifen der Bergung. Es nehmen auch Helfer*innen aus anderen Fachgruppen teil. Nach der Theorie folgt die Praxis und so werden verschiedene Möglichkeiten abzustützen und auszusteifen ausprobiert.

Nach dem offiziellen Dienstende folgte dann die Überraschung: der Zugführer und der Schirrmeister haben in einer Nacht- und Nebelaktion den neuen Zugtrupp MTW aus Ilmenau abgeholt. Als diese Information zu den noch wenigen vor Ort befindlichen Kamerad*innen dringt, gibt es kein Halten mehr. Das neue Fahrzeug wird genau untersucht, angeschaut, fotografiert und die Information im OV verteilt.

Der neue MTW ist knapp 6m lang, 2,8m hoch, 2,3m breit und hat 142 PS. Anstelle von sechs Sitzmöglichkeiten im hinteren Bereich verfügt das Fahrzeug über vier Sessel. Der versenkbare Tisch ist dafür deutlich größer ausgefallen und bietet nun die Möglichkeit, Lagekarten und Informationen unter einem transparenten Plexiglas einzuschieben.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: