13.08.2021

Erste Bilanz des Ahrtal-Einsatzes des Ortsverbands Mannheim

Aktuell ist Zeit zum Durchatmen für die Mannheimer Helferinnen und Helfer

Da aktuell gerade alle Helferinnen und Helfer des Ortsverbands Mannheim von den Einsätzen im Ahrtal zurück in die Unterkunft nach Mannheim gekehrt sind, wird es Zeit ein erstes Resümee zu ziehen.

Aktuell sind noch Aufräum- und Reinigungsarbeiten an Fahrzeugen, Material/Bekleidung am Laufen – aber ein Rückblick auf die Einsatzzahlen sind beeindruckend: Im Einsatz waren 51 der 89 einsatzbefähigten Helferinnen und Helfer des Ortsverbands. Insgesamt wurden in über vier Wochen 8600 Einsatzstunden geleistet und 9500 Kilometer mit zehn Einsatzfahrzeugen gefahren.

Das Aufgabenspektrum war so vielfältig wie die Ausrichtung der Einheiten des Ortsverbands: Die Fachgruppe N war gleich am ersten Tag nach der Katastrophe im Ahrtal unterwegs, um vor Ort im Katastrophengebiet zu helfen. Zwei Tage später  wurden Kräfte des OV Mannheim zusammen mit Kameraden aus Heidelberg und Sinsheim mit dem Auftrag betraut, einen Bereitstellungsraum zu erkunden - zusätzlich wurde hier vom Landesverband und dem Landessprecher von Baden Württemberg unterstützt.

Aus dieser Erkundung ergab sich spontan die Nachforderung der Fachgruppe Logistik-Verpflegung zum Aufbau der Verpflegungsstelle im BR Nürburgring. Danach wurde von den Mannheimern sowohl in der Küche des Nürburgrings beim Zubereiten und Kochen unterstützt als auch die Essensausgabe in einigen der vier Schichten durchgeführt. In den Hochzeiten des Einsatzes wurden hier pro Mahlzeit knapp 5000 Essen ausgegeben – immer coronakonform, denn die Pandemie setzt auch in der Großschadenslage nicht aus.

Parallel dazu wurde Führungsunterstützung geleistet – sowohl in der Führungsstelle Versorgungsstelle Verpflegung als auch, um die Kameraden der FK Heidelberg zu unterstützen.

Eine Helferin des Ortsverbands unterstützte zudem die einsatzbegleitenden Maßnahmen der Einsatznachsorgeteams, die rund um die Uhr Ansprechpartner für die Helferinnen und Helfer waren, die aus dem Einsatzgeschehen zurück in den BR kamen.

Der Umbau des Bereitstellungsraums Nürburgring zum BR Camp war eine weitere Aufgabe, in die die Helferinnen und Helfer des Ortsverbands Mannheim stark eingebunden waren – an einem Tag wurden 42 komplett ausgestattete Übernachtungszelte für die Einsatzkräfte im neuen BR Camp aufgebaut. Hierbei wurden der OV Mannheim durch Kameraden des OV Neckargemünd und von der 2. und 5. Kompanie des Spezialpionierregiments 164 der Bundeswehr  unterstützt – herzlichen Dank allen Kameraden!

Mehrfach wurde Personal getauscht, um die einzelnen Helfer nicht zu stark zu belasten und immer wieder auch Ruhepausen daheim zu haben – aber erst am Freitag, den 13.08.21 waren alle Einsatzkräfte nach Mannheim zurückgekehrt.

Während am 17.08.21 die Kameraden aus Eberbach und Haßmersheim ins Ahrtal ausgerückt sind, laufen im OV Mannheim bereits wieder die Abfragen bis Ende September, welche der Einheiten erneut im Ahrtal unterstützen kann. Allen heimgekehrten Kameradinnen und Kameraden wünschen wir in den nächsten Tagen eine ruhigere Zeit, um die Eindrücke des Einsatzgeschehens zu verarbeiten - den im Einsatz befindlichen Helferinnen und Helfern gutes Gelingen und eine unfallfreie Einsatzzeit.

Neben dem Dank an unsere Helferinnen und Helfer für ihren Einsatz möchten wir nicht vergessen, auch deren Familien und den  Arbeitgebern für ihr Verständnis und ihre Bereitschaft danken, die helfenden Hände freizustellen, damit sie die Bevölkerung im Ahrtal unterstützen können.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: