23.09.2022

Erster Minidienst nach den Sommerferien

Teamarbeit und Absichern einer Unfallstelle

Nach den großen Ferien war der erste Minidienst am 23.09.2022. Nach dem obligatorischen Aufstellen nach Größe und dem Erklären, was heute gemacht wird, fand als erstes in zwei Gruppen ein Spiel statt, das Absprachen untereinander fördert. Eine Flasche stand in der Mitte eines Kreises mit fünf Metern Durchmesser. Dieser durfte nicht betreten werden und doch sollte die Flasche aus dem Kreis heraustransportiert werden. Während in der einen Gruppe viel versucht wurde, aber nichts erreicht, hatte die andere mit einer zuziehbaren Schlaufe und viel Fingerspitzengefühl sowie guter Teamarbeit mit Absprachen gleich mehrfach Erfolg.

Danach wurde theoretisch durchgesprochen, was zu beachten ist, wenn man eine Unfallstelle absichert: Was zieh ich an, ehe ich aus dem Auto aussteige - die Warnweste. Was mache ich dann zuerst - das Warndreieck aufstellen, und zwar auf der Landstraße in ener Entfernung von 50 bis 80 Meter, je nach gefahrener Geschwindigkeit. Wie kegele ich richtig ab und wie halte ich die Pylonen - immer so nah wie möglich an der Leitplanke bleiben und die Pylonen Richtung Straße halten.

Nachdem alle Kinder bestmöglich versucht hatten, an alles zu denken und richtig abzusperren, waren auch die Eltern schon da und es wurde sich mit einem "Die Zeit beim THW war schön, bis nächstes Mal auf wiedersehn" verabschiedet.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: