15.10.2022

Leistungsabzeichen der THW Jugend in Neunkirchen

Mannheimer Junghelferinnen und Junghelfer nehmen an der Abnahme in den Farben orange, blau, Bronze und Silber sehr erfolgreich teil

Parallel zur Abschlussprüfung der Grundausbildung in Haßmersheim wurde in Neunkirchen das Leistungsabzeichen in den Farben orange (ab acht Jahren), Blau (ab zehn Jahren), Bronze (ab zwölf Jahren) und Silber (ab 14 Jahren mit zuvor abgelegtem LA in Bronze und gültigem Erste-Hilfe-Kurs) angeboten. Die Verpflegung der beiden Veranstaltungen hatte die Fachgruppe Logistik-Verpflegung des OV Mannheim übernommen, so dass einmal mehr im großén Stil gekocht werden konnte. Hackbällchen mit Nudeln und Gemüsesauce sowie als vegan/vegetarische Variante mit Gemüsebällchen - dazu frischer Salat und Donuts als Nachtisch fanden großen Anklang bei allen Teilnehmenden.

Neben den Junghelferinnen und Junghelfern aus Mannheim waren auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Freudenstadt, Ladenburg, Leonberg, Ludwigsburg, Neunkirchen, Oberhausen-Rheinhausen, Rastatt, Reutlingen und Weingarten bei dieser Abnahme dabei.

Zu jeder Stufe der Leistungsabzeichen gibt es eine theoretischen und einen praktischen Aufgabenteil, dazu noch eine Gruppenaufgabe, bei der die Kinder und Jugendlichen zusammen eine Aufgabe lösen müssen. In Stufe orange war diese Gruppenaufgabe, sich in einer Zargesbox auf mehreren Rundhölzern erfolgreich über eine gewisse Strecke zu bewegen und die Rundhölzer dabei sowohl zum Abstoßen als auch als Rollen unter der Kiste zu benutzen. In den restlichen Stufen musste ein Wassereimer auf einer Krankentrage durch einen Parcours getragen werden, ohne Wasser auszuschütten.

In der Stufe orange traten mit Elli und Moritz zwei langjährige Minis des THW Mannheim an und konnten beide erfolgreich nach einem langen Tag ihr Abzeichen entgegennehmen. Sie mussten als praktische Aufgaben dafür einen Mastwurf binden können und Nägel in ein Kantholz gerade einschlagen.

In der Stufe blau, in der schon deutlich mehr Aufgaben zu erledigen sind, hat Denis sein Abzeichen abgelegt - auch er stammt ehemals aus der Minigruppe, ist aber schon seit über einem Jahr bei den Großen. Er musste mehrere Nägel in T-Form einschlagen, Muttern unterschiedlicher Größe auf Gewindestangen schrauben, Ge- und Verbotsschilder erkennen und zwei Kanthölzer mit einer Gewindestange verbinden.

In Bronze kamen unter anderem verschiedenen Stiche/Knoten und das Aufschießen einer Arbeitsleine dran, der richtige Umgang mit Leitern beim Tragen und Aufstellen, Werkzeugkunde der Holzwerkzeuge und das Erkennen der Dienststellungskennzeichen des THW - hier war Leon sehr erfolgreich.

In der Stufe Silber wurde dann zusätzlich zu Stichen und Bunden auch der Umgang mit Kette und Schäkel geprüft - ebenso die Kenntnisse in Kartenkunde. Der richtige Umgang mit dem Planzeiger will gelernt und verstanden sein. Auch Gesteinsbearbeitungswerkzeuge mussten erkannt und benannt werden und ein Kantholz mit dem Fuchsschanz abgelängt werden. Es war auch gefragt, wie man eine Leiter richtig sichert und wie ein Feuerlöscher zu bedienen ist, ebenso die richtige Zuordnung von Löschmittel zu brennbaren Stoffen. Jordan und Sam haben hier gezeigt, dass alle praktischen Kenntnisse bestens sitzen und jederzeit abrufbar sind.

Glückwunsch an alle Teilnehmenden und macht weiter so! Herzlichen Dank an den ausrichtenden Ortsverband Neunkirchen, an die abnahmeberechtigten Personen, die Fahrer und Begleiter der Kids und an die Landesjugend für die Vorbereitungen des Abnahmetags.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: