22.03.2019

Sägen, Feilen, Bohren - abwechslungsreicher Mini-Dienst Holzbearbeitung

Das Projekt Vogelfütter-Häuschen nimmt Formen an

An der Werkbank beim Sägen

Das Ende Februar begonnene Projekt, ein Häuschen zum Füttern der Vögel selber zu bauen, wurde am Freitag, den 22.03.2019 wieder aufgenommen. Mit großem Eifer wurde angezeichnet, gesägt, die rauen Sägekanten wurden mit der Feile geglättet - die Plätze an den Werkbänken waren heiß begehrt.

Da aber nicht gleichzeitig alle Minis arbeiten konnten, lernte man dabei auch, ein wenig Geduld mitzubringen und spornte gleichzeitig auch die anderen an, das Werkzeug zielführend einzusetzen. Gerade beim Sägen mit dem Fuchsschwanz kommt es nicht auf die Kraft sondern eher auf das Gleitenlassen des Werkzeugs an.

Sobald die ersten Brettchen gesägt waren, ging es weiter zur Bohrmaschine, wo die verschiedenen Löcher für den Zusammenbau und auch die Halterung für den Körnervorrat gebohrt werden mussten. Jeder durfte sein Werkstück selber einspannen - das Bohren mit der großen Ständerbohrmaschine übernahm dann Alexander für die Kids. Das nächste Mal wird es dann an den Zusammenbau der Häuschen gehen.

Am Ende waren sich wieder alle einig: "Die Zeit beim THW war schön, bis nächstes Mal, auf Wiedersehn"


  • An der Werkbank beim Sägen

  • Bohren der Montagelöcher

  • Prototyp vom fertigen Modell

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: