17.10.2020

Samstagsdienst im Ortsverband Mannheim - Tag 2

Auch wenn Corona gemeinsame Dienste mit allen Helferinnen und Helfern im Ortsverband Mannheim verhindert, wurde dennoch am Samstag, den 17.10.2020, der Dienst der Fachgruppen Notversorgung und Notinstandsetzung (N), Schwere Bergung (SB) und der Bergungsgruppe durchgeführt. Eine Woche zuvor fand der Tag 1 des Samstagsdienstes statt.

Wie jeden Samstagsdienst beginnen die Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes (OV) Mannheim den Dienst mit einem gemeinsamen Frühstück. Es gibt - wie immer - verschiedene Brötchen, Käse, Wurst, Marmelade und Nuss-Nougat-Creme. Dazu gesellen sich heute Weintrauben, natürlich Kaffee und Tee sowie frisch zubereitetes Rührei. So gestärkt können die Gruppen in ihren Dienst starten.

Die Bergungsgruppe und die Fachgruppe Schwere Bergung führen zuerst einen Theorieunterricht durch. Diesem folgen praktische Übungen im Hof der Rettungszentrum. So wird ein sogenannter Leiterhebel zur Rettung von Menschen aus größeren Höhen aufgebaut. Später bauen die Helfer*innen eine sogenannte Schiefe Ebene auf. Dabei wird ein Steckleitersatz mit Stützen zu einer Schräge aufgebaut, um über die Leitern einen Schleifkorb herablassen zu können. Auch dieses Mittel wird zur Rettung von Menschen eingesetzt. Später seilen sich Helfer*innen im gewaltigen Treppenhaus des Rettungszentrum ab und retten dabei einen Dummy.

Die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung bauen unter anderem die neuen mobilen Toiletten des THW auf. Zusammen mit einem dafür vorhandenen Zelt können Einsatzkräfte so sich erleichtern und sind nicht mehr auf Sammeltransporte zu einer öffentlichen Toilette angewiesen.

Das Mittagessen wird coronabedingt in der Fahrzeughalle eingenommen - hier kann durch den Aufbau von unzähligen Bierzeltgarnituren der Mindestabstand auch beim Essen gut eingehalten werden. Bis 16 Uhr wird fleißig gearbeitet, geübt und aufgeräumt. Danach ist Dienstende und für die Helfer*innen beginnt das Wochenende.

Der ehrenamtliche Dienst im THW kostet Zeit. Dienste finden in der Freizeit statt, in der die Helfer*innen auch dem persönlichen Vergnügen nachgehen könnten. Im THW sammeln sich freiwillig Menschen, um anderen Menschen in Not zu helfen. Damit sie einsatzbereit sind, müssen sie üben, lernen und sogenannte technische Dienste zur Pflege und Wartung von Fahrzeugen, Werkzeug und Material durchführen. Ohne die ehrenamtlichen Helfer*innen gäbe es kein THW.

Hast auch Du Lust, Dich ehrenamtlich im THW einzubringen? Dann melde Dich bei uns.

Den Bericht zum ersten Tag des Oktober-Samstagsdienstes findest du  hier.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: