31.07.2017

Strohballenbrand am Neckarkanal-Ufer bei Mannheim Feudenheim

Helfer des THW Mannheim unterstützen mit dem Radlader die Löscharbeiten

Die Strohballen werden mit dem Radlader auseinandergezogen

Am Montag, den 31.07.17, standen am Rande des Neckarkanals in Mannheim-Feudenheim Stroh-Rundballen in größeren Mengen in Flammen. Die Feuerwehr Mannheim rückte deshalb zur Brandbekämpfung an. Schnell wurde klar, dass ein einfaches Löschen des Strohs von oben nicht ausreichend ist, um die tiefsitzende Glut zu löschen.

Um die Löscharbeiten zu unterstützen, wurde deshalb das Bergeräumgerät des OV Mannheim gegen halb sechs abends angefordert. Die Helfer der Fachgruppe Räumen rückten kurz darauf aus und halfen der Feuerwehr, die brennenden Ballen auseinander zu ziehen. Kurz nach Eintreffen des Radladers an der Einsatzstelle erreichte ein weiterer Trupp des Ortsverbands bestehend aus Atemschutzgeräteträgern den Einsatzort, um die Einsatzmannschaft rund um den Radlader zu unterstützen.

Mithilfe des schweren Geräts konnte der Einsatz in weniger als zwei Stunden erfolgreich abgeschlossen werden. Im Rettungszentrum erfolgte danach die Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft.


  • Die Strohballen werden mit dem Radlader auseinandergezogen

  • Die Strohballen werden mit dem Radlader auseinandergezogen

  • Abgestellte Fahrzeuge von Feuerwehr und THW

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: