Fachgruppe Beleuchtung

Taktisches Zeichen der Fachgruppe Beleuchtung

Die Fachgruppe Beleuchtung (FGr Bel) verfügt eine breite Palette von Beleuchtungsmitteln. Damit lassen sich insbesondere bei größeren Schadensereignissen Strecken von ca. 150 x 20 m oder horizontale/vertikale Flächen von ca. 35 x 35 m mit gerichtetem oder blendfreiem Licht ausleuchten. Zu den Hauptaufgaben zählen dabei

  • Großräumiges, horizontales und vertikales Ausleuchten von Einsatzstellen (Flächen und Strecken) zur Sicherstellung der Rettungs- und Bergungsarbeiten und sonstigen Hilfsmaßnahmen
  • Ausleuchten von Arbeits-, Baustellen und Lagerflächen (z.B. für Brückenbau, Infrastruktur, Räumen, Wasserdienst u.a.m.)
  • Ausleuchten von Bereitstellungs-, Sammelräumen und Plätzen
  • Ausleuchten von Einsatzorten im Rahmen der Amtshilfe (Bundespolizei, Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienste, Zoll u.a.)

 

Zur Bewältigung dieser Aufgaben steht der Fachgruppe ein Mannschaftslastwagen, 3 t, gl (MLW IV) und ein Anhänger, Lichtmast, 20 kVA (Anh LiMa) zur Verfügung.

Über Energieverteiler- und Kabelsätze können großräumige Beleuchtungs-systeme, auch unter Einbindung verschiedener Stromerzeugeraggregate, errichtet werden. Viele Feuerwehren fordern bei nächtlichen Einsätzen diese Fachgruppe an; auch werden z. B. größere Kontrollstellen von Zoll- und Polizeibehörden ausgeleuchtet.

Funktions- und Helferübersicht:

  • 1 Gruppenführer
  • 1 Truppführer
  • 7 Fachhelfer

 

In der Fachgruppe Beleuchtung werden durch die 7 Fachhelfer folgende Zusatzfunktionen besetzt (Doppel-Zusatzfunktionen möglich):

  • 2 Maschinisten Stromerzeuger
  • 2 Kraftfahrer CE / Sprechfunker
  • 1 Sanitätshelfer