Fachgruppe Räumen

Taktisches Zeichen der Fachgruppe Räumen

Die Fachgruppe Räumen verfügt über leistungsfähige Baumaschinen. Mit Hilfe von Radladern und Baggern räumt die Fachgruppe Schadensstellen, legt Zu- und Abfahrtswege an, hebt Gräben und Abflüsse aus und zerkleinert Hindernisse und Trümmer. Häufig kommen die wendigen Bergeräumgeräte zum Einsatz, um die Feuerwehr bei der Brandbekämpfung zu unterstützen. Insbesondere, wenn einsturzgefährdete Gebäude gesichert oder eingerissen, Bauwerksteile niedergelegt oder Trümmer weggeräumt werden müssen, ist diese Einheit eine große Hilfe. Die Einsatzkräfte dieser Fachgruppe unterstützen auch Rettungskräfte, die zu eingeschlossenen oder verschütteten Personen vordringen müssen.

Die Fachgruppe Räumen ist die häufigste Fachgruppe im THW und kann schnell und flächendeckend eingesetzt werden. Die Geräteausstattung der Fachgruppe Räumen beinhaltet die Anbaugeräte für das Bergungsräumgerät, Anschlagmittel, Bohr- und Aufbrechhämmer, Sicherungsgeräte sowie diverse Hilfsgeräte.

Funktions- und Helferübersicht:

  • 1 Gruppenführer
  • 1 Truppführer (Atemschutzgeräteträger / ABC-Helfer)
  • 7 Fachhelfer

 

In der Fachgruppe Räumen werden durch die 7 Fachhelfer folgende Zusatzfunktionen besetzt (Doppel-Zusatzfunktionen notwendig, zum Beispiel: Kraftfahrer und Sprechfunker):

  • Typ A: 5 Bergungsräumgeräte-Fahrer / Kraftfahrer CE / Sprechfunker / Atemschutzgeräteträger / ABC-Helfer
  • Typ B: 5 Kleinlader-Fahrer / Sprechfunker / Atemschutzgeräteträger / ABC-Helfer
  • 1 Sanitätshelfer