Unser Führer der 2. Bergungsgruppe

Wer bist Du ?

Hallo, ich heiße Martin Nuber und bin 1989 geboren worden. Ich arbeite als Elektroniker für Betriebstechnik. In meiner Freizeit lege ich mich nicht auf bestimmt Dinge fest, jedoch ziehe ich es vor mit Freunden oder der Familie gemeinsam Zeit zu verbringen. Sollte ich mich jedoch sportlich betätigen, so bin ich nicht festgelegt auf eine bestimmte Sportart. Klassisch sind natürlich Dinge dabei wie Fahrrad fahren, gemütlich einfach die Beine an der frischen Luft vertreten oder ab und zu schwimmen gehen. Je nach Lust und Laune geht es aber auch mal klettern oder paddeln und Kurzhanteltraining darf dann natürlich auch nicht fehlen.

Wie bist Du zum THW gekommen?

Ins THW bin ich wie viele andere durch die damals noch geltende Wehrpflicht gekommenen. Ein guter Freund eines Freundes war Ausbilder im Ortsverband Mannheim-Friedrichsfeld. Auf die Bundeswehr hatte ich keine Lust, also wurde es eine 7-jährige Verpflichtung beim Technischen Hilfswerk. Heute bin ich Gruppenführer in der "Schweren Bergungsgruppe", kurz B2.

Warum bist Du im THW?

Wie bereits erwähnt kam ich durch die damals geltende Wehrpflicht ins THW, nach ein paar Jahren wurde diese jedoch ausgesetzt, aber wie es nun einmal so ist behält man Gewohnheiten die einem Spaß machen eben bei und neben den regelmäßigen Diensten, der Abwechslung und der Herausforderung gab es dann eben auch noch die neu geschlossenen Freundschaften. So wurde aus der anfänglichen Pflicht ein Hobby.

Warum sollte ich ins THW?

Es ist ein Ausgleich für den teils stressigen und monotonen Alltag. Hier kommst du auf andere Gedanken, soll heißen du hast eine gewisse Ablenkung, hast soziale Kontakte die teilweise auch über das THW hinaus gehen. Von einfachen gemeinsamen Abenden bis hin zu gemeinsamen Urlauben, eben richtige Freundschaften. All das kann man hier finden. Ebenfalls zu erwähnen ist natürlich der Punkt des sozialen Engagements und auch der Umgang mit Gerätschaften und Maschinen. Wenn sich hiervon für dich auch nur ein Punkt interessant anhört, dann solltest du mal in Erwägung ziehen vorbei zu schauen.