26.09.2019

Licht, Strom und Verpflegung für die Großübung BAO Salus des LKA Baden-Württemberg

THW Mannheim in die Logistik der Übung eingebunden

An der Essensausgabe

Bevor am Donnerstag, den 26.09.19 nach mehr als einjähriger Vorbereitung die Übung des LKA stattfinden konnte, wurde durch das THW Mannheim dienstagabends die komplette Stromversorgung des Übungsgebiets sowie die nächtliche Beleuchtung hergestellt.

Nach Vorgabe waren die stromzuführenden Leitungen berechnet worden – es wurden Strom zu den verschiedenen Teilnehmern der Übung, ins Veranstaltungszelt mit Video-Leinwand, die Verpflegungszelte und in den vom THW gestellten Verpflegungs-Ausgabebereich gebracht. In der Nacht sollten die bewachenden Beamten in dem weitläufigen Gebiet auch eine gewisse Grundhelligkeit für ihre Arbeit haben, also mussten das große Gelände komplett blendfrei ausgeleuchtet werden. Insgesamt wurden verlegt: 160 Meter 63 A Leitung, 160 Meter 32 A Leitung, 190 Meter 16 A Leitung und 410 Meter Schuko-Leitung – zusammen insgesamt 920 Mater Kabel.

Am Donnerstagmorgen begann dann die logistische Herausforderung des Tages an zwei Stellen: Während im Rettungszentrum 450 Portionen Warmverpflegung aus frischen Zutaten zubereitet wurden, war der andere Teil der Mannschaft damit beschäftigt, Frühstück für 350 Personen an den Mann bzw. die Frau zu bringen. Insgesamt liefen in Stoßzeiten fünf Kaffeemaschinen parallel, um jederzeit frischen Kaffee anbieten zu können und auch bei den belegten Platten mit Wurst und Käse fand ein reger Wechsel statt. Sobald der Einsatz begonnen hatte, war auch das Spülmobil des Ortsverbands aktiv, da der Verzicht auf Einweggeschirr bei solch großen Übungen einen wichtiger Nachhaltigkeitsfaktor bei der Verpflegung darstellt.

Gegen 11:30 Uhr wurde die Warmverpflegung im Rettungszentrum abgethermt und zu den Übenden und Beobachtern im Benjamin Franklin-Village gefahren und dort ausgegeben. Zeitgleich wurde auch der Stab auf dem Polizeipräsidium Mannheim verpflegt – jeweils mit Gulasch oder der vegetarischen Variante Champignon-Gulasch.

Die Übungsteilnehmer und Beobachter äußerten sich sehr zufrieden über die Professionalität der Unterstützung durch das THW – sowohl bei der Qualität des Essens als auch bei der Stromversorgung. Die Kräfte des THW konnten in dieser Großübung einmal mehr zeigen, was man durch den guten Zusammenhalt aller Helferinnen und Helfer bewerkstelligen kann – für die Fachgruppen N und Log-V alleine wäre diese Größenordnung nicht zu schaffen gewesen. Unterstützung kam ebenfalls noch aus den OV Eberbach und Heidelberg. Danke für euer großes Engagement an diesem Tag!


  • An der Essensausgabe

  • An der Essensausgabe

  • An der Essensausgabe

  • MLW 4 an der Einsatzstelle

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: