03.07.2020

THW Jugenddienst am 03.07.2020

Erstes Treffen der Jugendgruppe in der "mit-Corona-Zeit"

Üben der Stiche und Bunde

Am Freitag, den 03.07.2020, war es endlich soweit: Der erste Dienst seit drei Monaten.

Unter strengen Hygieneauflagen konnten wir wieder ins THW gehen. Als wir die Unterkunft betreten haben, mussten wir unsere Masken anziehen und unsere Hände gründlich desinfizieren. Daraufhin haben wir uns einzeln umgezogen. Nachdem sich alle umgezogen hatten, haben wir uns im großen Unterrichtsraum in der Unterkunft versammelt. Dort hatte jeder einen vorgegebenen Platz, so dass der Mindestabstand eingehalten werden konnte.

Unsere Jugendbetreuerin Melli hat nochmals alle Regeln aufgezählt und die Preise für die Aufgaben aus der Ausbildung@home verteilt. Fast alle haben sich fleißig an dieser ungewohnten Ausbildung im Homeschooling beteiligt, aber wieder im Rettungszentrum zu sein ist einfach schöner!

Anschließend haben wir im Hof die Stiche und die Bünde, die wir zuhause im Kleinformat gut üben konnten, endlich in voller Größe angewandt. Wenn wir den Mindestabstand von 1,50m nicht einhalten konnten, mussten wir unsere Masken aufziehen. Zu guter Letzt haben wir begonnen, zwei Dreiböcke aufzubauen, mit dem Ziel einen Wassertransport durchzuführen. Nach Dienstende hat jeder noch seine Uniform für die nächsten Dienste mit nach Hause genommen, damit das Umziehen – gerade, wenn nur eine Person in der Umkleide sein darf – nicht zu lange dauert.

Nach diesem ungewohnten, aber schönen ersten Dienst nach langer Zeit freuen wir uns auf viele noch bevorstehende gemeinsame Treffen.


  • Üben der Stiche und Bunde

  • Ein schöner Kreuzbund

  • Üben der Stiche und Bunde

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: