Grundausbildungsgruppe

Taktisches Zeichen der Grundausbildungsgruppe

Die Grundausbildungsgruppe ist eine eigenständige Einrichtung im OV. In der GAGr wird die Grundausbildung des THW durchgeführt. Die organisatorische Betreuung sowie die Dienst- und Fachaufsicht erfolgt durch den Ausbildungsbeauftragten. Die Ausbildung der Helferanwärter wird im Ortsverband abgehalten.

Jedes neue Mitglied in der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk wird nach seinem Eintritt zu aller Erst, als Helferanwärter, in der Grundausbildungsgruppe des Ortsverbandes positioniert. Hier erlernt er in einer ca. 75 Stunden dauernden Ausbildung, welche in der Regel nach einem halben Jahr abgeschlossen ist, Grundfähigkeiten im Umgang mit Geräten und Werkzeugen des täglichen Gebrauchs im THW. Ziel dieser Ausbildung ist der einheitliche Grundkenntnisstand der Helfer des Technischen Hilfswerkes.

Die bundeseinheitliche Grundausbildung ist der Grundstock aller weiteren Qualifizierungen im THW. Geprüft wird das Wissen der Helferanwärter in der abschließenden Grundausbildungsprüfung, die wiederum vom speziell geschulten Fachhelfern abgenommen wird. Nach erfolgreicher Absolvierung der Grundausbildungsprüfung werden die Helfer einer Gruppe des Technischen Zuges im Ortsverband zugeteilt.